Einleitung zu Paraschat Qorach

Ging es in der letzten Parascha noch um die unterschiedliche Einschätzung des Landes Kenaan (Auskundschafter), so steht diesmal der Aufstand von Qorach (und Dathan und Aviram) im Mittelpunkt der Parascha. Auch dieses Motiv ist nicht ganz neu. Denn auch Aharon und Mirjam begehrten schon einmal gegen Mosche auf, und zwar ebenfalls mit dem Argument, dass es doch nicht Mosche allein sein könne, der eine besondere Autorität hat. In der hiesigen Geschichte ist es vor allem die Konkurrenz der Leviim zu den Kohanim, da die Leviim als Dienende für die Kohanim eingesetzt worden sind. Entsprechend wird auch die Position von Aharon und seinen Söhnen nach dem Eingreifen des Ewigen gestärkt: Hierzu gehört die Geschichte von den Stäben. Aharons Stab, und damit Aharon und die Kohanim insgesamt, werden noch einmal für den besonderen Dienst am Heiligtum bestimmt.

Schreibe einen Kommentar