Einleitung zum Buch Wajiqra

Mit dieser Parascha beginnt das dritte Buch der Tora, das Buch Wajiqra (so heißt auch die erste Parascha). Dieses Buch ist wohl das schwierigste der Tora, vor allem für Kinder. Denn es geht im Wesentlichen nur um Vorschriften für Opfer, Vorschriften, die die Kohanim, die Priester, einzuhalten haben, auch um Reinheitsgebote und Ähnliches. Das, was Kinder so lieben, nämlich Geschichten, fehlen fast vollständig in diesem Buch.
Dennoch sollte man auch dieses Buch nicht einfach überspringen. Es ist nämlich für das Selbstverständnis des Judentums sehr wichtig. Zum Beispiel, wenn man daran denkt, dass der G“ttesdienst in der Synagoge als Ersatzhandlung für Opfer verstanden wird, die ja gerade im dritten Buch Wajiqra behandelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.