Fragen zu Paraschat Teruma

A) Einfachere Fragen

Welche Dinge des Heiligtums sollen in dieser Parascha hergestellt werden?

Wozu soll der Kasten dienen?

Wozu dienen die Stangen an den verschiedenen Geräten?

Was ist das Besondere an dem Deckel für den Kasten?

Wozu dient der Tisch?

Wie soll die Menora bearbeitet sein?

Was muss alles hergestellt werden, damit das Dach der Wohnung gebildet werden kann?

Was soll der Trennvorhang trennen?

Aus welchem Material soll der Altar, der in dieser Parascha beschrieben wird, bestehen?

Wo befindet sich die Wohnung, wo der Vorhof?
B) Fragen für Fortgeschrittene

Was ist eine Teruma?

Welcher Teil in der Synagoge erinnert heute an den Kasten?

Sieht die Menora, wie sie in der Parascha (mit Hilfe von Raschi) beschrieben wird, genau so aus, wie unsere heutigen Menorot?

Wo sind überall Keruvim zu sehen?

Es wurde in einer früheren Parascha davon gesprochen, dass der Altar, den die Jisraeliten herstellen dürfen, aus Erde bestehen soll. Ist diese Anordnung bei der Beschreibung des Altars in dieser Parascha berücksichtigt? Oder hat Raschi hier vielleicht etwas angefügt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.