Fragen zu Paraschat Waera

A) Einfachere Fragen

Weshalb hört das Volk nicht auf Mosche, als er ihnen von der Befreiung aus Ägypten redete?

Wer soll dem Mosche helfen, bei Pharao um die Befreiung zu bitten?

Ließ sich der Pharao von der Verwandlung des Stabes in eine Schlange beeindrucken? Weshalb oder weshalb nicht?

In dieser Parascha werden die ersten sieben Plagen erzählt. Welche sind es?

Der Pharao lässt manchmal auch die Zauberer antreten, um die Wunder, die Mosche und Aharon vollbringen, nachmachen zu lassen. Welche Plagen können die Zauberer nachmachen, bei welcher Plage versagen die Zauberer?

B) Fragen für Fortgeschrittene

Bei manchen Plagen steht, dass G“tt einen Unterschied zwischen Ägypten und Jisrael machen möchte, oder, noch deutlicher, beide Völker trennen möchte. Weshalb wird das so betont? Bei welcher (etwas späteren) Geschichte wird diese Trennung ganz deutlich?
In welchem Buch des Judentums werden die zehn Plagen ebenfalls ganz ausführlich behandelt?

Am Anfang der Parascha steht, dass Avraham, Jizchaq und Jaaqov der Namen „Ewiger“ noch nicht bekannt war. Weshalb wird dieser Name erst jetzt dem Volk Jisrael bekannt gemacht?

Weshalb schlägt nicht Mosche mit dem Stab auf den Nil, um ihn zu Blut werden zu lassen, sondern Aharon (Raschi gibt dafür eine Antwort und denkt dabei an die frühe Kindheit von Mosche!!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.