Willkommen bei Parascha – Die Junge Tora

Paraschat Tasria und Paraschat Mezora

Mit den nächsten zwei Paraschiot (Tasria und Mezora), die meistens auch zusammen gelesen werden, beginnt ein neues Thema, obwohl es eigentlich gar nicht so weit entfernt ist von dem, was bisher behandelt worden ist. Bisher ging es hauptsächlich um Opfer. Wer welche Opfer in das Heiligtum (Wohnung Gottes) bringt, wie der Kohen (Priester) die Opfer genau darzubringen hat. Nun geht es um all die Fälle, die verhindern, dass man zum Heiligtum gehen kann. Denn die Vorstellung ist ja, dass das Heiligtum nicht einfach nur heilig ist, sondern es ist auch kultisch betrachtet „rein“. Heiligkeit und Reinheit gehören sehr eng zusammen. Man kann sogar sagen, dass die Reinheit das Heiligtum erst heilig macht. Dabei meint „Reinheit“ nicht Hygiene, es geht also nicht um Sauberkeit! Reinheit bedeutet hier vielmehr das, was für das Heiligtum tauglich ist.

Euer Paraschen-Team

Schreibe einen Kommentar